JAHRESRÜCKBLICK 2019

Von A wie Awards bis W wie Weihnachtsaussendung

Klimaschutz, Convenience, Bildung und Digitalisierung – sind nicht nur Themen, die im vergangenen Jahr die gesellschaftliche Diskussion bestimmten, sondern auch unsere Arbeit ganz entscheidend prägten. Genau diese Themenvielfalt forderte uns und sorgte dafür, dass wir uns in vielen Bereichen weiterentwickeln konnten – und mussten – um die unterschiedlichsten Projekte zusammen mit unseren Kunden realisieren zu können.

Begleiten Sie uns auf unserem Jahresrückblick und bekommen Sie selbst einen Eindruck, was uns im vergangenen Jahr umgetrieben hat, vom Kerngeschäft, der Entwicklung von Webseiten, über die Einbindung unterschiedlichster 3D-Modelle und diverser Printprojekte, bis hin zur Planung und Durchführung des #teamproklima Aktionstags vor dem Wiesbadener Rathaus.

ProKlima Wiesbaden

Das Projekt, das uns dieses Jahr vermutlich am umfassendsten und in den meisten unterschiedlichen Disziplinen gefordert hat, war der Launch von proklima-wiesbaden.de. Beauftragt vom Umweltamt der Landeshauptstadt Wiesbaden war es die Zielsetzung, mit der Website einen Ort zu schaffen, der auf moderne, nutzerfreundliche und aktivierende Art alle Maßnahmen Wiesbadens zum Klimaschutz bündelt und als Informationshub für alle rund um das Thema Interessierten dienen kann.

360vier-referenzen-proklima-mockup-fullresponsive Jahresrückblick 2019

Zentraler inhaltlicher Baustein war hierbei die Entwicklung einer Zweiteilung zwischen Themen der aktiven Teilnahme einerseits („Mitmachen“) und der Informationsbündelung („Informieren“) andererseits. Zu diesem Zweck wurden Aktionen entwickelt, die verdeutlichen, was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Mit dem Gewinn bekannter und interessanter Persönlichkeiten Wiesbadens sollte darüber hinaus dem Anliegen ein Gesicht verliehen werden und dem Wissensbereich wurde ein Bereich geschaffen, der über unzählige weitere Ideen, Maßnahmen und Aktionen – immer themenspezifisch angepasst – informiert.

Interdisziplinär wurde das Projekt spätestens mit der Citylight-Kampagne. Um die Website vorzustellen, wurden Designs für die Wiesbadener Megalights und diverse Postkarten entwickelt, die in ganz Wiesbaden auslagen.

Höhepunkt all dieser Bemühungen war jedoch eindeutig das Finale der Bewerbung – das #teamproklima-Event am 29. Juni. Neben diversen Aktionsbereichen für Kinder und Erwachsene, u.a. eine Live-Druckaktion mit 500 klimaneutral und fair produzierten T-Shirts aus Biobaumwolle, gab es die Möglichkeit, mit drei der ProKlima-Botschafter zu diskutieren und sich über die neue Plattform zu informieren. Wir sind stolz auf das Projekt. Ein Stolz, der durch den Gewinn des Annual Multimedia Awards in Silber und dem German Design Award 2020 für dieses Projekt noch gesteigert wurde.

360vier-referenzen-lekkerland-mockup-fullresponsive Jahresrückblick 2019

Lekkerland

Anspruchsvoll, höchst interessant, vielschichtig und umfangreich sind Schlagworte, die ebenfalls auf unsere Zusammenarbeit mit Lekkerland zutreffen. Denn nachdem wir bereits 2018 die Webseite der Unternehmensgruppe relaunchen durften, standen 2019 unterschiedlichste Folgeprojekte an. Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Relaunch der Länderseiten Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Niederlande. Diese Anforderung wurde bereits im Vorjahr mitgedacht, so dass die einzelnen Ableger grundsätzlich auf demselben Template aufgesetzt sind, immer angepasst auf länderspezifische Anforderungen und Wünsche, inkl. unterschiedlicher Mehrsprachigkeit. Als Ergänzung unserer Arbeit und gewissermaßen als Verknüpfung von digitaler und analoger Welt entwickelten wir für Lekkerland zusätzlich noch ein Brandportal, welches den analogen Styleguide in eine digitale Plattform übersetzt und von der Nutzer sich per Download Fotos, Schriften, Logos etc. herunterladen bzw. einsehen können.

Fliedner Fachhochschule

Beinahe schon in unserer „Tradition“ der Webseiten für Hochschulen durften wir auch 2019 wieder eine Hochschule beim Relaunch ihres Internetauftritts begleiten. Die Fliedner Fachhochschule mit Sitz in Düsseldorf bietet dabei diverse Studiengänge im Bereich Pflege und Soziales an und legt ein besonderes Augenmerk auf Förderung und den Gemeinschaftssinn zwischen Lehrenden und Studierenden – Menschlichkeit und Nähe ist zentral.

360vier-referenzen-fliedner-mockup-fullresponsive Jahresrückblick 2019

Dies im gesamten Auftreten zu transportieren war die zentrale Aufgabe unserer Designer, sollte sich aber auch in Struktur und Inhalt der Seite widerspiegeln. Um dies zu erreichen wurde neben der Entwicklung eines Iconsets passend zu den warmen Farbtönen mit spannenden Kontrasten ein spezieller Fokus daraufgelegt, dem Beratungs- und Informationsinteresse der Studierenden entgegen zu kommen. Sei es durch strukturelle Vereinfachungen und Zusammenführung thematisch sich ergänzender Bereiche, die Einbindung von Social Media oder eine textliche Tonalität, die speziell auf Studierende ausgerichtet ist. Als Ergänzung der neuen Form-, Farb- und Bildsprache wurde zusätzlich auch schon die Anpassung der Printmedien in Angriff genommen.

360vier-referenzen-telehouse-mockup-fullresponsive Jahresrückblick 2019

Telehouse Deutschland GmbH

Während die Darstellung der Hochschulräume bei der Fliedner Fachhochschule ebenso interaktive Elemente besaß, war die Anforderung bei Telehouse zwar ähnlich, verlangte unseren Entwicklern jedoch ab, die gesamte Thematik dreidimensional darzustellen. Das Ergebnis, eine interaktive dreidimensionale Gebäudeansicht mit Hilfe von webGL, lässt sich sehen. Ebenso die gesamte Website, bei der es vor allem darauf ankam, eine möglichst schlanke und sinnstiftende Informationsarchitektur zu finden, mit welcher die Stärken und Ressourcen von Telehouse möglichst gut zur Geltung kommen.

trans-o-flex Express GmbH

Ebenso stolz waren wir, als wir von Trans-o-Flex beauftragt wurden, die Webseite des Logistikexperten für temperatursensible Waren zu relaunchen. Spannendstes Feature war dabei die Entwicklung einer PLZ-Suche, über die Nutzer entsprechende Dienstleistungen abfragen können. Gleichzeitig waren wir verantwortlich für Adaption und Weiterentwicklung des Corporate Designs auf die neue Onlinepräsenz, die Entwicklung einer Iconsprache und Illustrationen passend zum CD, die Neukonzipierung und Design der Trans-o-flex- App für Sendungsverfolgungen (mobile & Desktop) und die Gestaltung von Printmedien.

360vier-referenzen-transoflex-mockup-fullresponsive Jahresrückblick 2019
360vier-referenzen-tec4med-mockup-fullresponsive Jahresrückblick 2019

Tec4med Lifescience GmbH

Wärme und Kälte waren auch bei Tec4 von zentraler Bedeutung. Das Start-Up aus Darmstadt entwickelt mit der Nelumbox ein Hightech-Produkt zum Transport temperatursensitiver Produkte, primär aus dem Pharma-Bereich. Um die innovative Technik in Verbindung mit hochwertiger Haptik und Optik zu transportieren, musste das Design dementsprechend sein. Entstanden ist speziell eine Startseite mit Videosequenzen des 3D-animierten Produktes, welche durch die Scroll-Bewegung gesteuert werden, an deren Anschluss hochauflösende Bilder des gerenderten Produktes gezeigt werden. Down-Button dienen als Indikator der Animationslänge oder als Ladeanimation bis zur vollständigen Ladung der Videosequenz. Eine Website, auf die wir absolut stolz sind und für die wir beim Annual Multimedia Award 2020 Gold gewannen.

Immer wieder war also Neues von uns gefragt und gewünscht, immer wieder waren spannende Aufgaben zu bewältigen. Und das bei weitem nicht nur bei den hier exemplarisch genannten Projekten. Aus diesem Grund gilt unser Dank ebenso allen weiteren Unternehmen, für die wir 2019 tätig sein durften: Adtelligence, AutoEmpire, Baumschule Huben, beON, Body Culture, Bosch, Covivio, Dicos, Durm Patentanwälte, ESCP, Excubate, European Datawarehouse, e.venture consulting, GUDE, Hochschule Fresenius, Hans Weitzel GmbH, Interokultur, InsureNXT, Keppel Data Centres, KölnMesse, mecom vision GmbH, Metro Markets, optile GmbH, Payworks GmbH, Sales Unit Telemarketing GmbH, Sporttotal, Starkkraft technologies GmbH, STF Gruppe GmbH und Wetropa. Ein spezieller Dank auch an alle Kunden, bei denen wir mitten in unterschiedlichsten Projekten stehen, egal wie groß oder klein.

Auch intern bewegte sich auch 2019 wieder einiges. So bekamen nicht nur einige Kollegen Nachwuchs, sondern es stießen mit Christof, Mahmoud, Robert, Viona und Victoria neue Kollegen hinzu. Verlassen haben uns 2019 mit Jurij und Lukas zwei hochgeschätzte Kollegen, denen wir natürlich nur das Beste wünschen und bei denen wir uns für ihren Einsatz bedanken.

Ein Dank an unsere Kunden durfte natürlich ebenso nicht fehlen, weshalb wir auch dieses Jahr wieder unsere kreativsten Köpfe zusammentrommelten, um eine Weihnachtsaussendung zu entwickeln. Das Ergebnis – das offizielle 360VIER-Memory – lässt sich unserer Meinung nach nicht nur sehen, sondern auch spielen!

Wir freuen uns schon, gegen Sie anzutreten und darauf, auch 2020 wieder auf neue Herausforderungen zu stoßen.