Home » Blog » Der 360VIER Jahresrückblick 2015 | JAHRESRÜCKBLICK 2015

Sieh vorwärts, 360VIER, und nicht hinter dich! – Der 360VIER Jahresrückblick 2015

Nein, für einen Jahresrückblick taugt dieses Zitat, frei nach Schiller nicht unbedingt. Und doch steht es da, ganz oben. Denn wenn es auch uns nicht möglich ist, geschehenes nachträglich zu ändern, der Blick auf das vergangene Jahr lohnt in mehrerlei Hinsicht.

Und wie er lohnt, denn viel ist passiert im letzten Jahr. Generell, aber auch speziell bei uns. Unterschiedlichste Projekte, manche groß, manche klein. Alle waren sie auf eine bestimmte Art etwas Besonderes, ob in ihren technischen Anforderungen, der Designsprache, in einer für uns neuen Branche oder in einem neuen Produkt- oder Unternehmenssegment.

Das Stichwort Unternehmenssegment bringt uns auch direkt zu einem dieser spannenden Projekte. Für die Abteilung Talent Management der Lufthansa Group, einer der größten Fluggesellschaften der Welt entwickelten und gestalteten wir neue Konzeptionen für deren interne Strategiebereiche.

Unsere Stärken in den Bereichen der konzeptionellen Beratung und Unternehmenskommunikation waren gefragt und führten zur Entwicklung eines Fächers, mit dessen Hilfe Lufthansa ihre Führungskräfte-Entwicklung auf eine etwas andere Art unterstützen will, sowie einer Plakatkampagne für die Unterstützung des Themas Diversity.

Vor ganz andere Herausforderungen stellte uns [elo’quia],ein Sprachinstitut aus Frankfurt. Hier war vor allem unser gestalterisches Know-how gefragt, denn neben einer kompletten Modernisierung des Gesamtauftrittes, waren das Design eines neuen Logos, neuer Illustrationen und Fotografien, immer auf der Basis eines neuen, von uns konzipierten Corporate Designs verlangt. Durch die gleichzeitige Umsetzung eines ebenso von 360VIER konzeptionierten Webauftritts, waren auch unsere Entwickler mit im Boot und es entstand ein sehr modularer und moderner Webauftritt, full-responsive natürlich.

Speziell das Know-how unserer technischen Entwickler wurde bei MeinUnternehmensfilm auf die Probe gestellt. Für das Frankfurter Unternehmen gestalteten wir einen neuen Unternehmensauftritt, überarbeiteten Logo, Farb- und Bildwelten. Durch den sehr modularen Aufbau, auf full-responsive-Basis, wurde speziell durch die Zentralität der Videointegration und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer möglichst einfachen Bedienbarkeit des Visual Composers durch den Kunden alles von unseren Entwicklern verlangt. Nicht von ungefähr wurden von uns wahrscheinlich noch nie mehr Code-zeilen programmiert als hier.

Weniger technisch, aber nicht minder interessant war die Arbeit für Wetropa. Wetropa stellte uns bei der Neugestaltung des Internetauftritts schnell vor eine bestimmte Frage: Wie stellt man ein Produkt spannend dar, dass für sich genommen wenig Spannung bietet. Mit dieser Fragestellung konfrontiert, entwickelte unser Design-Team Konzepte, bei denen einer möglichst dynamischen Fotografie die entscheidende Rolle zu kam. Aus diesen Überlegungen entwickelten wir anschließend nicht nur Konzeptionen für die Produktpräsentationen, sondern gestalteten auch handfeste Informationsbroschüren neu.

Neue Wege im Feld der digitalen Kommunikation gingen wir mit dem Projekt #winzerfestimumstadt. Als Verbindung aus unserer regionalen Verwurzelung, unserer durchaus vorhandenen Liebe zum Wein und unserer digitalen Expertise entstand eine virale Kampagne, mit der wir das namensgebende Winzerfest begleiteten und den jüngeren und internetaffinen Besuchern eine digitale Heimat gaben. Der große Anklang den die Aktion fand überraschte und begeisterte uns gleichermaßen.

Das waren nur fünf unserer Projekte, die für fünf unterschiedliche und doch zusammenhängende Schwerpunkte stehen. Sie verdeutlichen exemplarisch die Vielfalt und Bandbreite der Anforderungen und zeigen im gleichen Maße unser Können. Denn ohne zu selbstbewusst klingen zu wollen, das Feedback zeigt, dass sich die Ergebnisse sehen lassen können.

Und so lernten wir im Jahr 2015 nicht nur neue Bereiche kennen, sondern auch neue Kunden. Kunden, bei denen wir uns auch auf diesem Wege noch einmal für ihr Vertrauen bedanken wollen. Sowohl bei den eben erwähnten, nicht weniger jedoch bei all den anderen, für die wir tätig werden durften und erst recht zeigen, wieviel im vergangen Jahr von 360VIER gemacht wurde. Ein Dank geht deshalb auch an: Schlemmerheld, FIRST GmbH, ADAC Racing Experience, RACEROOM, CITINIC, Baudetail, SEIPPEL Landmaschinen, DiaSorin, Spreizenbarth Consulting, Zeppelin Universität, DUKAP, die Pflegeakademie Ruh GmbH und die internen Projekte BurgerWerk, FahrWerk, Wambolts und last but not least GUDE mit einer kompletten Gestaltung der neuen Produktgruppen GUDE STOFF und der Integration eines kompletten Shopsystems.

360VIER_GUDE-Webrelaunch-2015_mockup-05 Der 360VIER Jahresrückblick 2015

Aber nun erstmal genug gedankt. Denn auch Intern gab es durchaus bemerkenswerte Entwicklungen. Auf der interessantesten befinden wir uns gerade, unserer neuen Homepage, die ein kleines, aber feines Facelift bekam und gleichzeitig wie wir glauben nochmal benutzerfreundlicher und noch einmal deutlich schneller wurde.

Neben unserem eigenen Auftritt gab es auch bei unserem Team gewisse Veränderungen. So verließen uns mit Christoph und Oliver zwei tolle Mitarbeiter, denen wir auch auf diesem Weg noch alles Gute für ihre Zukunft wünschen wollen. Neben diesen Abgängen schlugen wir aber auch selbst auf dem Transfermarkt zu und verstärkten unser Team mit Alexey, Jens und Simon, die uns in den Bereichen Content-Management und Entwicklung unterstützen.

P.S. Am Ende noch eine Quizfrage für Sie: Was haben Brustbedeckung, Lastwagen und Gammastrahlen gemeinsam?

360VIER_ausblick-2016_projekte Der 360VIER Jahresrückblick 2015

Nein, wir arbeiten nicht an einer Comicverfilmung. Keine Idee? Na gut – alle tauchen in unserem Jahresrückblick 2016 auf.