Neue Reihe: »4 Fragen an ...«

Heute: 4 Fragen an 360VIER

Ab sofort möchten wir in unregelmäßigen Abständen unseren Mitarbeitern, Kunden, Partnern, Lieferanten und Freunden immer vier gleiche Fragen stellen. Die Fragen stammen aus den verschiedensten Bereichen und geben einen guten Einblick in die Gedanken des Befragten.

Sonderfrage zu deinem Geburtstag:
Wie alt bist du geworden?

Ich feiere heute meinen 4. Geburtstag – ganz offiziell mit Handelsregister-Geburtsurkunde. Wie jeder weiß entspricht ein Agenturjahr vier Menschenjahren. Auf jeden Fall waren es vier bewegte Jahre. Von ersten kleinen Projekten für lokale Unternehmen bis zu Websites für Weltkonzerne im aktuellen Jahr war alles dabei. Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten 4 Jahre und auf alle Menschen die ich kennen lernen, und die Marken die ich verändern und stärken darf.

360VIER_Blog_4jahre-4fragen_1-smiley 4 Fragen an ... 360VIER
360VIER_Blog_4jahre-4fragen_2-smiley 4 Fragen an ... 360VIER

In welches Jahr würdest du gerne zurück reisen und warum?

1989 – denn nicht nur dass damals bekanntlich die Mauer fiel, auch wurde in diesem Jahr das WorldWideWeb von Tim Berners Lee erfunden. Damit wäre ich, 360VIER die erste Agentur für den digitalen Wandel!. Die Erfindung des WWW legte den Grundstein der digitalen Gesellschaft und schuf die Möglichkeit für Unternehmen, jederzeit auf alle Informationen zuzugreifen und diese zu teilen. Sicher waren die grafischen Möglichkeiten im damaligen WWW äußerst begrenzt, die Ideen aber fast unendlich – trotzdem, ein sinn- und stilvolles Understatement hätte den damaligen Möglichkeiten sicher gut getan und eine Dekade voller unansehnlicher Websites verhindert.

„…ein sinn- und stilvolles Understatement hätte den damaligen Möglichkeiten sicher gut getan und eine Dekade voller unansehnlicher Websites verhindert.“

Was war die größte Erfindung der letzten Jahre?

Offensichtlich gibt es in den letzten Jahren fortwärend große Erfindungen. Die Frage ist, welche wirklich nachhaltig sind und tatsächlich etwas langfristig verändern. Der größte Trend der letzten Jahre für alle Digitalagenturen war ohne Zweifel die Mobile-Revolution und natürlich die Erfindung der Social Networks – keine Website kann mehr nur auf dem Desktop funktionieren und in den seltensten Fällen kommt ein Unternehmen ganz ohne den Auftritt bei Facebook, LinkedIn & Co. aus. In den Startlöchern stehen Themen wie Virtuelle Realität, Künstliche Intelligenz und Machine to Machine Communication. Da diese Trends ohne Zweifel auch auf Websites zu finden sein werden spielen alle diese Trends eine große Rolle für unsere Entwicklung.  

360VIER_Blog_4jahre-4fragen_3-smiley 4 Fragen an ... 360VIER
360VIER_Blog_4jahre-4fragen_4-smiley 4 Fragen an ... 360VIER

Was ist das schlimmstes Buzzword?

ASAP (As soon as possible) oder wahlweise: »Deadline: gestern«. Nicht selten muss ein Projekt ASAP fertig sein – ob dies der richtige Weg ist, wenn eigentlich unglaublich viel Potenzial liegen bleibt ist fraglich. Auch ist es für alle Beteiligten ein schwieriger Prozess jeden Arbeitsschritt zu beschleunigen und abzukürzen.